Ammelgoßwitz

Vorschaubild

Der landwirtschaftlich geprägte Ortsteil Ammelgoßwitz wurde im Jahr 1235 erstmals als Amilgozwiz erwähnt. Er entwickelte sich aus einem Einzelgut des Ortsadels. Das Herrenhaus des Anwesens besteht bis heute.

Das Dorf liegt südlich von Belgern und westlich des großen Elbbogens am Rand der eingedeichten Elbwiesen. Eine nahe gelegene Kiesgrube ist ein beliebtes Angelgewässer inmitten von Feldern, direkt am Elbdeich. Das Gewässer ist über den internationalen Elberadweg gut zu erreichen.

 

Ammelgoßwitz war ein Ortsteil der Gemeinde Liebersee. Die Gemeinde Liebersee wurde mit ihren Ortsteilen Ammelgoßwitz und Dröschkau per 01. März 1994 in die Stadt Belgern eingegliedert. Seit dem 1. Januar 2013 ist Ammelgoßwitz ein Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau.